MBTI/Sozionics

...und weil ich gerade Bock habe, hier doch noch eine knappe Erklärung des Grundprinzips der Theorie(n), die in diesem Blog im Vordergrund stehen werden:

 

Der MBTI ist ein in den USA häufig verwendeter, beliebter Persönlichkeitstest, der jeden Menschen einem von 16 Typen zuordnet und meiner Meinung nach größtenteils Schwachsinn ist. Er basiert auf den Arbeiten des Psychologen Carl Jung und wurde von zwei so Frauen geschrieben? Glaube ich... (Typisch INFP... Wissen ist nicht unsere Stärke, googeln nicht unbedingt unser Hobby. Und wenn wir wir sagen, meinen wir uns selbst.)

 

Sozionik ist eine (wenn mit Intelligenz behandelt) extrem hilfreiche, übelst informative ähnliche Theorie, die auf den selben Arbeiten basiert, allerdings um einiges weiter und tiefer geht. Sozionik untersucht nicht nur die Typen selbst und deren kognitive Funktionen (=acht verschiedene Prozesse, die zur Verarbeitung von Information dienen und derer sich die verschiedenen Typen verschieden häufig und verschieden bewusst bedienen), sondern auch die Beziehungen zwischen diesen - und sogar das physikalische Aussehen.

 

Allerdings kann man auch hier nicht alles glauben, was geschrieben steht. Dennoch haben sich inzwischen einige intelligente und aufmerksame Menschen mit der Theorie beschäftigt, sodass ein großer Schatz an Erfahrungen und Wissen zusammengekommen ist, von dem man sehr vieles tatsächlich glauben und brauchen kann.

 

Und zu diesem Schatz möchte ich meine Erfahrungen hinzufügen, indem ich sie per Blog mit dem Internet teile. Aber auch hier noch mal die Warnung: Glaubt mir nicht alles! Meine Beobachtungen können falsch oder subjektiv sein, ich kann Menschen falschen Typen zugeordnet haben,... Ich bin 16 und weder intelligent noch eine Expertin auf dem Gebiet!

 

Aber was genau sind diese 16 Typen?

MBTI unterteilt Menschen nach den Dichotomien (oder so...?)

Introversion vs. Extroversion

iNtuition vs. Sensing

Thinking vs. Feeling

Perceiving vs. Judging

Sozionik macht dasselbe, allerdings mit Variationen. Ich werde zur Bezeichnung der Typen das MBTI-System verwenden, weil es das bekanntere ist.

Für mehr Informationen bitte selber googeln, gibt ja genug Quellen. Oder ihr lest einfach die anderen Einträge und hofft, dass ihr alles Relevante mitbekommt.

 

Wenn man allerdings versucht, sich nach diesen Kategorien einem der Typen zuzuordnen, sollte man sich darauf einstellen, das Ergebnis irgendwann wieder verwerfen zu müssen. Viel hilfreicher als die Dicho-irgendwas ist das Wissen über die kognitiven Funktionen

Introvertiertes Fühlen Fi vs. Extrovertiertes Fühlen Fe

Introvertiertes Denken Ti vs. Extrovertiertes Denken Te

Introvertierte Intuition Ni vs. Extrovertierte Intuition Ne

Introvertiertes Sensing Si vs. Extrovertiertes Sensing Se

von denen jeder Typ nach der Theorie der Sozionik zwei starke bewusste, zwei starke unterbewusste, zwei schwache bewusste und zwei schwache unterbewusste hat. Interessant für die Untersuchung der Typen sind vor allem die vier bewussten Funktionen. 

 

In diesem Blog soll die Funktionsweise der Funktionen erklärt werden, sowie die einzelnen Typen und Beziehungstypen genauer beschrieben werden. Außerdem wird es wahrscheinlich Lebensratschläge für die verschiedenen Typen geben, insbesondere aber für INFPs. Und vielleicht kommen auch Geschichten aus meinem Leben oder Gedichte dazu. Mal sehen.

Jedenfalls wird es wie für INFPs typisch ziemlich unstrukturiert, unregelmäßig und random. Und sarkastisch. UND es kann gut sein, dass ich mittendrin aufhöre. V.a., wenn es niemanden interessiert. Was ebenfalls gut sein kann.

 

Für verletzte Gefühle der Leser sowie allem, was mit dem vermitteltem Wissen angefangen wird, wird generell keine moralische Verantwortung übernommen.

 

 

23.12.15 18:30

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen